Häufig gestellte Fragen

Wir haben hier die meistgestellten Fragen zu markta gesammelt und beantwortet. Vermisst du etwas? Zögere nicht und schreib‘ uns eine Nachricht an brieftaube@markta.at! ♡

Details zu rechtlichen Fragen kannst du übrigens auch in unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen nachlesen. Aus Gründen der besseren Lesbarkeit verwenden wir in längeren Texten die weibliche Schreibweise, selbstverständlich sind damit alle Geschlechter gemeint.

Das ist markta

Was macht markta anders?
Was will markta erreichen?
Gibt es auf markta nur Lebensmittel?
Wer darf auf markta verkaufen?
Warum beschränkt markta die Auswahl nicht auf Bio, Fair Trade oder vegetarisch?
Wie finanziert sich markta?
Was macht markta mit dem Servicebeitrag?
Warum trifft Kreativ- auf Landwirtschaft?
Wird markta auch bald im Ausland online gehen?
Warum ist Regionalität nicht alles?
Ich brauche Hilfe oder habe Fragen. An wen kann ich mich wenden?
Ich kenne gute Produzentinnen. Wie kann ich euch zusammenbringen?

Vertragliches & Bezahlung

Wie funktioniert die Bezahlung?
Wer haftet für Schäden an den Produkten?
Auf welche Produkte besteht Rücktrittsrecht?

Versand, Zustellung und Abholung

Wie hoch sind die Versandkosten?
Wie funktioniert der Versand mit der Post?
Wie funktioniert der Versand an markta Abholstellen?
Wie funktioniert der individuelle Versand durch die Produzentin?
An wen wende ich mich bei Problemen mit meiner Bestellung?

Das ist markta

Was macht markta anders?

markta ist eine offene Plattform und Bühne für uns alle. Wir machen keine halben Sachen, sondern wir gehen aufs Ganze und sehen uns als Vermittlerin zwischen Angebot und Nachfrage. Zwischen ProduzentIn und AbnehmerIn. It's a match sozusagen.
markta stellt bewusst den persönlichen Austausch in den Vordergrund, damit wir sehen und erleben, was gutes Essen wert ist. Damit ist markta mehr als nur eine Informationsplattform oder ein online Händler regionaler Produkte, markta ist eine Community Plattform. markta ist ein Miteinander.
Auf markta kauft man direkt - ganz ohne Zwischenhändler - bei den einzelnen ProduzentInnen ein und tauscht sich mit ihnen aus. Wir übernehmen den administrativen Teil, die Abwicklung der Bestellungen und Koordination mit den Logistikpartnern, damit wieder mehr Zeit für das Wesentliche bleibt.
markta ist gleichzeitig auch eine Schnittstelle zwischen Kreativ- und Landwirtschaft und hilft ProduzentInnen sich am Puls der Zeit authentisch zu präsentieren. Siehe Warum trifft Kreativ- auf Landwirtschaft?
Darüber hinaus kooperieren wir mit bestehenden Initiativen, Projekten und Unternehmen, die an Logistiklösungen - wie Sammelzentren und Abholstationen für die Stadt, oder Projekten zur Food Waste reduktion - arbeiten. Wir wollen Gutes vereinen und gemeinsam Besseres gestalten.

Was will markta erreichen?

In Österreich bestimmen drei Handelsketten 80% des Lebensmittelmarktes. 40% der Regalplätze sind mit Eigenmarken besetzt - ProduzentInnen sind leicht ersetzbar. Globale Strukturen dominieren den Lebensmittelmarkt, ohne unsere Umwelt und Gesellschaft nachhaltig und langfristig zu berücksichtigen. Für landwirtschaftliche Betriebe und KleinproduzentInnen hochwertiger Lebensmittel ist es sehr schwierig geworden, in einem derartigen System zu überleben.
Wir wollen das ändern: Worum es uns geht

Gibt es auf markta nur Lebensmittel?

Ja. Weil wir glauben, dass es gut ist sich einer Sache zu verschreiben.
Du bekommst auf markta was dein Herz und Magen begehrt. Von Gemüse, über Brot und Teigwaren hinzu Fleisch und Fisch. Natürlich wollen wir auch WinzerInnen, Craftbier Brauereien oder GärtnerInnen eine Plattform bieten, sich und ihre Produkte vorzustellen - wir sind offen für alle, die sich mit Liebe & Leidenschaft ihrer Sache widmen.

Wer darf auf markta verkaufen?

Die Auswahl unserer markta Produzentinnen ist nicht schwarz oder weiß. Sie lässt sich auch nicht mit Zahlen festmachen. Lebensmittel und ihre Erzeugerinnen sind einzigartig, sind kunterbunt und vielfältig, aber vor allem zählt die Qualität. Bei der Regionalität der Produkte und Zutaten folgen wir dem Prinzip - so nah als möglich, so fern wie nötig! Wir schauen uns alle Produzentinnen an, um sicherzustellen, dass sie unserer Überzeugung entsprechen. Eine Checkliste gibt es dabei nicht, wir haben die wichtigsten Punkte aber hier gesammelt: Kriterien für ProduzentInnen

Warum beschränkt markta die Auswahl nicht auf Bio, Fair Trade oder vegetarisch?

Wir glauben nicht an Verbote und Einschränkung. markta baut auf der Vielfalt von Lebensmitteln und Agrarsystemen auf und ermöglicht KonsumentInnen, die gesamte Bandbreite guten Essens zu erfahren. Deshalb kannst du auf markta auch hochwertigen Kaffee, Olivenöl oder Trockenfrüchte bestellen. (siehe Warum ist Regionalität nicht alles?)
Du kannst jedoch nach den folgenden Kategorien filtern: Bio, Glutenfrei, Laktosefrei, Roh, Vegan, Vegetarisch, Weizenfrei, Gütesiegel.  Die Produzentinnen haben auch die Möglichkeit, saisonale Produkte zu kennzeichnen.

Warum ist Regionalität nicht alles?

Nur auf das Thema Regionalität zu setzen, wäre zu kurz gedacht. Auch wenn der Transportaufwand für importierte Lebensmittel im Durchschnitt 51-mal so hoch wie der für regional produzierte – 42.660 Kilometer statt 841 (Sustainable Europe Research Institute - SERI), ist die Distanz nur ein kleiner Baustein für einen nachhaltigen Produktions- & Konsumkreislauf.
Es beginnt bei den nachhaltigen Anbau- und Produktionsmethoden, die auf eine Vielfalt an Sorten, einen achtsamen Umgang mit unserem Boden und eine hohe Biodiversität sicherstellen, geht über faire Arbeitsbedingungen und gerechte Entlohnung, hin zum Umgang und der Wertschätzung von Lebensmitteln, die nicht verschwednet werden dürfen.
Regionalität bedeutet nicht automatisch, dass unsere Lebensmittel besser hergestellt werden und sollte nicht als Qualitätssiegel oder Marketing-Schlagwort missbraucht werden. Wenn im Winter Glashäuser beheißt werden, nur um "aus Österreich" daruf schreiben zu können, macht das keinen Sinn - weder geschmacklich, noch im Bezug auf den CO2 Verbrauch.

Wie finanziert sich markta?

Auf markta gibt es für keine fixen Gebühren oder monatlichen Beiträge, denn wir wollen auch den kleinsten ProduzentInnen einen Zugang ermöglichen. Im Großhandel gibt es oft hohe Eintrittsbarrieren für Landwirte, zum Beispiel weil sie gleich große Mengen produzieren müssen. Wir wünschen uns aber mehr Vielfalt - deshalb schaffen wir eine Plattform für alle und nicht nur für wenige.
Vielleicht möchte eine Produzentin erst einmal probeweise ein Dutzend Honiggläser verkaufen? Finden wir gut! markta erhält sich über einen Servicebeitrag von 20% pro verkauftem Produkt - no strings attached. Da es keine Bindung gibt, kann sie ihr Marktstandl auch jederzeit wieder räumen und markta verlassen. Wir wollen erst dann etwas verdienen, wenn auch tatsächlich ein Verkauf stattgefunden hat und wir dabei geholfen haben. 

Was macht markta mit dem Servicebeitrag?

Mithilfe des Servicebeitrages ermöglichen wir dann auch kleinen ProduzentInnen einen authentischen Auftritt und professionelles Service. Mit dem Beitrag unterstützen wir ProduzentInnen administrativ auf ihrem Weg zu den KundInnen.
markta koordiniert die Bestellungen, unterstützt bei der Lagerstandsverwaltung, stellt die Zahlungsabwicklung sicher und koordiniert die Lieferung. Zusätzlich begleichen wir mit dem Servicebeitrag die Payment-Provider-Gebühren (Sofort-Überweisen und Visa) und kümmern uns mit Herz & Hirn um die Anliegen der KundInnen. Außerdem können wir als Plattform bessere Konditionen mit Logistikpartnern und gemeinsamen Abholstationen aushandeln.
Und wenn uns etwas übrigbleibt? markta strebt ganzheitliche Lösungsansätze an - deswegen fließen zusätzliche Umsätze in den stetigen Ausbau und die Verbesserung der Plattform. markta kann nur gut funktionieren, wenn wir möglichst alle an Bord holen, damit alle von ihrem Wachsen & Gedeihen profitieren. 

Warum trifft Kreativ- auf Landwirtschaft?

Kreativschaffende können ProduzentInnen bei der Vermarktung unterstützen und Geschichten erzählen, die Mehrwert schaffen. markta gestaltet den Austausch zwischen Land- und Kreativwirtschaft neu und vermittelt die Leistungen von Kreativschaffenden - von PhotographInnen oder VideoproduzentInnen über TexterInnen oder BloggerInnen hinzu GrafikerInnen und DesignerInnen - an umliegende ProduzentInnen.
Mittels standardisierter Pakete - von Produktphotographie bis Bloggerbesuch - ist der Leistungsumfang klar definiert und kann direkt beauftragt werden. Darüber hinaus – dies ist uns ein wichtiges Anliegen und steht im Einklang mit der gesamten Strategie – können individuelle Projekte verwirklicht werden.
Mehrwert für Kreativschaffende:

  • Erleichterte Kommunikation und Kontaktaufnahme
  • Standardisierbarer Leistungsumfang
  • Individuelle Preisgestaltung
  • Abwicklung der Bezahlung & Rechnungslegung durch markta

Wird markta auch bald im Ausland online gehen?

Für die Zukunft ist das geplant. Vorerst konzentrieren wir uns allerdings auf Österreich.

Ich brauche Hilfe oder habe Fragen. An wen kann ich mich wenden?

Wir sind gerne für dich da. Sende uns eine Nachricht an support@markta.at. Natürlich kannst du uns auch auf Facebook, Instagram oder Twitter erreichen. Wenn du nicht gerne schreibst, gib uns einfach kurz Bescheid, dass du dir einen Anruf wünschst. Wir melden uns dann telefonisch bei dir.

Ich kenne gute Produzentinnen. Wie kann ich euch zusammenbringen?

Wir freuen uns über jede Empfehlung, um mehr Produzentinnen den Verkauf auf markta zu ermöglichen. Gib uns über unser Formular Bescheid, wie wir deine Lieblingsproduzentin erreichen können und wir übernehmen den Rest. Wenn du das nicht möchtest, kannst du auch gerne Infomaterial anfordern und selbst an deine Produzentin weiterleiten.

 

 Vertragliches und Bezahlung

Wie funktioniert die Bezahlung?

Der Bezahlvorgang wird zwischen markta und der Käuferin durchgeführt. Du kannst mit Kreditkarte oder Sofortüberweisung zahlen. Sollten wir dir etwas erstatten, erhältst du den Betrag auf dem gleichen Weg zurück.
Die Rechnung beziehungsweise der Lieferschein wird von markta auf Namen der Produzentin aufbereitet. Bei einer Lieferung über die Post wickelt markta die Post- und Liefergebühren ab. Am Ende jedes Monats erfolgt eine Auszahlung der Einnahmen an die Produzentin abzüglich markta Servicebeitrag.

Wer haftet für Schäden an den Produkten?

Sollte die Ware aufgrund einer nicht ausreichenden Verpackung bei der Lieferung bzw. beim Versand beschädigt werden, ist die Produzentin für den entstandenen Schaden verantwortlich. Ist der Mangel aufgrund einer falschen Verwahrung bzw. Lagerung der Produkte entstanden, so haftet jedoch die Käuferin. Beim Versand mit der Post übernimmt die Post die Haftung für die Lieferung. Bei einer geringfügigen Abweichung der Ware von dem Produktfoto handelt es sich um keinen Mangel. Lebensmittel sind einzigartig. Alle Haftungsfragen sind auch in unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen geklärt.

Auf welche Produkte besteht Rücktrittsrecht?

Da es sich um einen Kauf über das Internet handelt, hast du grundsätzlich das Recht, innerhalb von 14 Tagen vom Vertrag zurückzutreten. Davon ausgeschlossen sind allerdings:

  • schnell verderbliche Waren oder solche, deren Verfallsdatum schnell überschritten wird;
  • Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt wurden oder auf die persönlichen Bedürfnisse des Kunden zugeschnitten sind;
  • Waren, die versiegelt geliefert werden und aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder aus Hygienegründen nicht zur Rückgabe geeignet sind, sofern deren Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde.

 

Lieferung und Abholung

Alle Details sowie Versandkosten findest du auch unter Lieferung und Abholung.

Was kostet der Versand?

Produzentinnen können selbst bestimmen, wie sie die Lieferung oder Abholung ihrer Produkte organisieren. Du kannst zwischen den von ihnen angebotenen Lieferoptionen auswählen und je nachdem fallen unterschiedliche Lieferkosten an (Lieferung und Abholung). 
Bei deinen Bestellungen gilt es außerdem zu beachten, dass für jede Produzentin, bei der du bestellst, die jeweiligen Versandkosten anfallen. Das heißt auch, du kannst pro Produzentin verschiedene Optionen auswählen.
Dazu möchten wir anmerken: Lebensmittel richtig zu versenden ist gar nicht so einfach. Deshalb wollen wir auch ressourcenintensive Handelswege überdenken. Bei der Lieferung macht es also Sinn, auch deine FreundInnen, Familie, ArbeitskollegInnen, NachbarInnen oder Bingo-Runde zu fragen, ob ihr gemeinsam etwas bestellen wollt. Dein Geldtascherl freut sich über geteilte Lieferkosten und gleichzeitig reduzierst du deine Umweltbelastung, weil du Verpackungsmaterial und Transportemissionen reduzierst!

Wie funktioniert der Versand mit der Post?

Wir haben gute Konditionen mit der Post ausgehandelt, so dass Produzentinnen ihre Bestellungen unkompliziert versenden können. Wenn sie möchten, können Produzentinnen die Post beauftragen, ihre Lieferungen direkt von ihrem Betrieb abzuholen. Die Post plant eine effiziente Abhol- und Lieferroute, um unnötige Wege einzusparen. Dabei ist auch der Versand von frischen Produkten möglich ("Next Day Fresh"), bei dem das Paket am nächsten Tag an die Käuferin geliefert und notfalls vor der Tür abgestellt werden kann. Falls die Produzentin Mehrwegverpackungen verwendet, kann die Post diese (gegen Aufpreis) wieder an sie zurückliefern. marka steht als Vertragspartnerin mit der Post für Produzentinnen und Käuferinnen ein - wir kümmern uns darum, dass der Ablauf beim Postversand laufend optimiert wird. Alle Details findest du unter Postversand mit markta.

Wie funktioniert der Versand an markta Abholstellen?

Vielleicht möchtest du deine Bestellung am Heimweg bei einer fixen Station abholen, zum Beispiel auf einem Markt in deiner Nähe. markta möchte diese Art des Lebensmittelversands ausbauen. Falls deine Produzentin diese Lieferoption anbietet, siehst du die verfügbaren Abholstellen auf ihrem Marktstandl unter dem Punkt "Lieferoptionen" (eine vollständige Liste findest du unter markta Nahversorger). Wenn du diese Versandoption auswählst, liefert deine Produzentin die Produkte an die von dir gewählte Abholstation. Du kannst diese dann am Abholtag zu den jeweiligen Öffnungszeiten mit deiner Bestellbestätigung abholen.
Bei frischen oder verderblichen Produkten muss deine Produzentin die Versandoptionen speziell festlegen – und zwar je nachdem, ob diese eine Kühloption besitzen. Deine Produzentin kann dir außerdem in der Versandbestätigung eine Nachricht hinterlassen, zum Beispiel dass die Ware innerhalb 2-3 Tagen abgeholt werden sollte. Für die Verwahrung deiner Produkte verrechnen die markta Abholstellen 2€ pro Bestellung. 

Wie funktioniert der individuelle Versand durch die Produzentin?

Hier stehen der Produzentin quasi alle Möglichkeiten offen – sie kann verschiedene Zustell- und Abholoptionen zur Verfügung stellen und dafür den Preis individuell festlegen. Beispielsweise könnte sie Ab-Hof-Abholung, eigene Zustellung oder Versand mit einer externen Versandanbieterin anbieten. Eine genaue Beschreibung (Ablauf, Öffnungszeiten, etc.) kann die Produzentin bei der Versandoption hinterlegen.  

An wen wende ich mich bei Problemen mit meiner Bestellung?

Schreib‘ uns bei allen Anliegen einfach gleich an support@markta.at. Wir stehen für dich ein, egal ob du Käuferin oder Produzentin bist – denn wir möchten, dass sich alle auf markta gut aufgehoben fühlen.

Damit wir dir Produzenten in deiner Umgebung anzeigen können, brauchen wir deinen aktuellen Standort.